Donnerstag, 5. August 2010

Viel Ärger und aus Alt mach Neu



Die Hose lag fast schon in der Tonne. Denn als sie fast fertig war, musste ich feststellen dass sie viel viel zu groß war. Sie hätte mir fast schon gepasst. Da sie mir aber so gut gefallen hat und mir der Jeansstoff zu schade war um einfach weg zu schmeißen habe ich die vorderen Taschen wieder aufgetrennt die Seiten aufgeschnitten und einiges abgeschnitten. Dann die Taschen wieder ran und zusammengenäht.
Und was ein Glück, jetzt passt sie.
Sie ist für den Sommer als auch für den kommenden Herbst gedacht. Da kann man ja dann Stulpen oder eine schöne Strumpfhose drunter ziehen.




Diesmal habe ich keinen Reißverschluss eingenäht (hatte keinen passenden mehr da) also kamen einfach Druckknöpfe ran.




Dazu gab es noch einen Gürtel. Denn der Alte war nach kurzer Zeit ganz ausgeleiert. Also Gummi ab, neues Band genäht, aber ohne Gummi. Ösen ran, wieder zusammengenäht und fertig.



LG

Nessi

Kommentare:

Emama hat gesagt…

Die Idee mit den Druckknöpfen ist klasse, ansonsten sieht die Hose toll aus.
lg. Eva

~fashionista~ hat gesagt…

wow! Sieht klasse aus. Freut mich, dass das Teil doch nicht in die Tonne gewandert ist.
LG
Nicole

Karolina hat gesagt…

Hallo Nessi,

die hast du selber genäht?! Da hast du meine volle Bewunderung. Einen Rock oder Kleidchen krieg ich auch noch hin, aber eine Hose...wow!!
Liebe Grüße von Karolina

freche fee hat gesagt…

Ohje, .. aber ich muß schon sagen: ich finde die ganze Arbeit und der Ärger haben sich gelohnt !!
Die Hose ist wirklich süüüßßß
...und im Herbst mit bunten Strumpfis darunter, finde ich solche Hosen am SÜßESTEN !!!!
liebe Grüße
Nina